Die CO2-Ampel für Deutschland

Die CO2-Ampel für Deutschland

Seit Anfang des Jahres hat das Corona Virus nicht nur Deutschland sondern auch die ganze Welt im Griff. Und es scheint ganz so, als würde uns das Virus noch einige Jahre begleiten. Unter vielen Aspekten zur Übertragung des Virus ist ein Aspekt in den Fokus gerückt – Aeorosole.

Jede Person atmet permanent CO2 und Aerosole aus. Aerosole stehen
zunehmend im Verdacht Überträger von SARS-CoV-2 zu sein [1]. Die Aerosolkonzentration in Räumen lässt sich relativ einfach bestimmen, da es einen engen Zusammenhang zwischen der CO2- und Aeorosolkonzentration in Räumen gibt [2].

An der frischen Luft und mit genügend Abstand ist eine Ansteckungsgefahr wesentlich geringer. Aber in geschlossenen Räumen erhöht sich nach einiger Zeit die Aerosolkonzentration und führt auf Dauer zu einem erhöhten Infektionsrisiko. In Klassenzimmern ohne Belüftung kann bereits nach 30 Minuten die Ansteckungsgefahr durch eine infizierte Person im gesamten Raum erhöht werden [2]. Als Hygienemaßnahme müssen Räume, Wohnungen und Büro regelmäßig gelüftet werden.

Es klingt zwar recht simpel aber ein regelmäßiges Lüften wird in geschlossenen Räumen, Bars, Restaurants, Fitnessstudios, Schulen und Büroräumen immer wieder vergessen. Bei schönem, mildem Wetter ist das Öffnen der Fenster oft selbstverständlich, aber wenn es draußen zu heiß oder zu kalt ist, es regnet oder schneit, wird das Fenster ungern geöffnet. Nicht nur in Zeiten von Corona sind geschlossene Räume, in denen sich viele Menschen aufhalten, immer wieder Ursache für die Ansteckung mit Grippe und anderen Krankheiten, die im Herbst und Winter gehäuft auftreten.

Ein Indikator für eine zu hohe Aerosolbelastung in einem Raum ist die CO2-Konzentration [2]. Und genau hier setzt die Idee an, die wir gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen Nix & Partner entwickelt haben: Die CO2-Ampel für Deutschland. Der CO2-Gehalt der Luft in geschlossenen Räumen wird überwacht und die Ampel zeigt an, ob die CO2-Konzentration im “grünen” Bereich deutlich unter 1.000 ppm [2] liegt, oder ob gelüftet werden muss. Steigt der CO2-Gehalt über die kritische Grenze von ca. 1.000 ppm an, so schaltet die Ampel auf “gelb” und empfiehlt das Lüften. Bei über 1.500 ppm schaltet die Ampel auf “rot”, und es wird zum sofortigen Lüften und ggf. Verlassen des Raumes aufgefordert.

Gemeinsam mit Nix & Partner hat anouri eine Plattform entwickelt und ein einfach zu bedienendes Konzept umgesetzt. Eine CO2-Ampel, die überall verfügbar und sofort mit jedem internetfähigen Endgerät abrufbar ist. Und darüber hinaus können die erfassten Daten noch im Nachhinein ausgewertet werden, um Belüftungskonzepte zu verbessern.

Neben den CO2-Werten können auch gleichermaßen Temperatur und Luftfeuchtigkeit gemessen und überwacht werden.

Eingerichtet wird die CO2-Ampel in drei einfachen Schritten:

  1. LoRa-WAN-fähigen CO2-Sensor am Gateway und der CO2-Ampel-Plattform registrieren
  2. Sensor im Raum platzieren
  3. Registrierungs-URL für die Ampel auf Handy, Tablet oder PC öffnen

LoRaWAN-Gateways werden in Deutschland gerade umfangreich ausgebaut und sind in den meisten größeren Städten bereits verfügbar und können mitgenutzt werden. Falls dies nicht verfügbar sein sollte, kann auch ein eigenes Gateway betrieben werden. Ob in Ihrer Region ein solches Gateway verfügbar ist, können Sie hier überprüfen.

Weitere Informationen und die Live-Variante der CO2-Ampel für unser Büro finden Sie auf der Webseite CO2-Ampel für Deutschland.

Sie haben Interesse an der CO2-Ampel? Dann kontaktieren Sie uns und gemeinsam richten wir Ihre persönliche Ampel ein. Wir freuen uns auf Sie.

Bleiben Sie gesund!

* Pflichtfelder

[1] Robert-Koch-Institut (2020): SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019
(COVID-19),
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html#doc1377
6792bodyText1
, letzter Zugriff: 06.08.2020, 20:44 Uhr

[2] TU-Berlin (2020): Risikobewertung von virenbeladenen Aerosolen anhand der CO2-Konzentration, https://depositonce.tu-berlin.de/bitstream/11303/11477/5/hartmann_kriegel_2020_de.pdf letzter Zugriff: 06.08.2020, 21:02 Uhr

Comments are closed.